TELETOOL Production, TELETOOL Edition und TRAshART gallery Vienna sind Geschäftsbezeichnungen der Tätigkeitsbereiche der

Teletool Rauter OG

Währinger Straße 170A, 1180 Wien

Schnellkontakt: +43 664 2054421

Email: mail@teletool.com,  GF: Mag. Dietmar Rauter

UID: ATU 71445858
EORI: ATEOS1000010700 
Firmenbuch FN 459585 k / WKO

www.teletool.com


Rechtliche Hinweise /AGB

Der Neoliberalismus hat die Auswirkungen konzentrierten Kapitals derart abartig dahingehend verformt, dass sich aus immer größer werdendem „Profitdruck“ die Konditionen und Bedingungen für Konsumenten zunehmend merkbar verschlechtert haben.

Der damit stattfindende Wandel von Demokratie zur Ochlokratie (Pöbelherrschaft) führte vom „Geschäft mit Handschlagqualität“ zum „Abzock-Business“ mit einer „political correctness juristischer Fallen“, die zum Teil sogar schweren vorsätzlichen Missbrauch decken. Wir distanzieren uns von „solchen“ Geschäftsmodellen entschieden, daher wird vor jedem längeren oder näheren Geschäftsverhältnis explizit auf die „moralische Verfassung“ (TTP-AGB) der erwarteten business-Ethik hingewiesen.

Im WEB OF TRUST betreiben wir mit Kunden, Partnern, Händlern, Künstlern... diese Handschlagqualität auf Vertrauensbasis, denn man soll sich auf mündliche Vereinbarungen im Sinne einer gemeinsamen Willensübereinstimmung auch verlassen können!  


TELETOOL - AGB:

Die TeleTool Rauter OG wird im Folgenden „Teletool“ (TTP), „wir“ oder „Verkäufer“ genannt.

Präambel

„Künstlerische Unternehmensführung“ soll kreative Arbeit gegenüber Macht verzerrender, ausartender Kapitalkonzentration aufwerten. (top-down Finanzierung ist nicht auf „Sinn“ gerichtet, sondern auf „Gewinn“). Das Prinzip „live and let live“, das „Miteinander statt Gegeneinander“ und der Wunsch nach gerechten Rahmenbedingung einer kollektiven Vernunft und des angestrebten kollektiven Bewusstseins wurden in den AGB der TeleTool Productions verankert, die seitdem jeglichen aufkeimenden Konflikt sofort beseitigen konnte - ohne Geldeintreiber, Anwälte, Gerichte. Sozusagen eine „moralische Verfassung“ als Grundlage für jegliche Geschäftsbeziehung, ob B2B oder B2C. Jeder der mit uns Geschäfte machen will ist daran gebunden, genauso wie jeder der Waren oder Dienstleistungen beziehen möchte.

Sperrliste und Pönale

Beim Verstoß gegen diese moralische Verpflichtung (business-Ethik im Gegensatz zur poltical correctness) ist seitens Teletool keine weitere Geschäftsbeziehung mehr erwünscht und jegliches Geschäftsverhältnis gilt mit sofortiger Wirkung als aufgelöst. => Lieferanten oder Kundensperre.

Wir sind sogar bereit auf etwaige Sanktionen unsererseits zu verzichten. Wir schlucken lieber den Schaden und belassen es bei einer Liefer- bzw. Auftragssperre, jedoch wird ausdrücklich vereinbart, dass bei beabsichtigter Täuschung, Versuchen von „betrügerischer Bereicherung“ oder „ungerechtfertigter Übervorteilung“ ein Anspruch auf ein Pönale im zehnfachen Wert der versuchten Hinterziehung entsteht.

Bei vorsätzlichem gewerbsmäßigen Betrug und schweren Verstößen gegen „fair business“ kann sich dieser Betrag verzehnfachen und lässt sich im Falle einer gesammelten Geltendmachung gleichartiger Ansprüche (gerichtliche Sammelklage) auch nicht begrenzen.

Ein allfälliges Pönale ist zur Wiedergutmachung von Geschädigten bzw. „sittenwidrig Abgezockten“ zur Hälfte Zweck gewidmet. Die andere Hälfte wird für Wohltätigkeits- oder Kreativprojekte eingesetzt, wobei dem „Spender“ ein wenig Mitspracherecht eingeräumt wird.

In der Sperrliste „persona non grata“ finden unseriöse, schmierige Kleinkriminelle (z.B. Internet-Betrüger) und „legal criminals“ im dunkelblauen Teflon zueinander. Mit Zweiterem sind sittenwidrige, unseriöse Geschäftsmethoden mit ungerechtfertigter Bereicherungsabsicht gemeint, die auch große Konzerne im Graubereich der Legalität tätigen, die oft juristisch geschickt als „legal“ hingestellt werden, jedoch keinesfalls fairen Geschäftspraktiken oder leistungsgerechten Rahmenbedingungen entsprechen, sondern Mensch und Natur „gut verzinst“ ausbeuten.

z.B.vertreiben wir als Verlag keine Bücher über Amazon und würden am liebsten jeglichen Handel unserer Produkte auf dieser Plattform untersagen. Obwohl wir ausnahmslos im direct sales vertreiben, wird z.B. das Buch „Unser Keltisches Erbe“ statt um 39,90 meist über 100 € angeboten! Wucherpreise von „dubiosen Händlern“ trotz Buchpreisbindung - aber Amazon genießt den Ruf „so günstig“ zu sein – hält seine Arbeitssklaven am Minimum, und ist vermutlich der größte Steuerhinterzieher der Welt, seit Menschengedenken! => Sperrliste

Geltungsbereich

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (TTP-AGB) gelten für alle Geschäftstätigkeiten und alle Verträge jeder Art, die „TeleTool“ mit Kunden, Lieferanten oder Professionisten abschließt. Abweichende Bedingungen unserer etwas höheren Ansprüche an Fairness und Business-Ethik werden nur im Fall unserer expliziten schriftlichen Bestätigung mit Stampiglie als Ausnahme anerkannt. Somit ist die Akzeptanz der TTP-AGB eine Voraussetzung für den Abschluss jeglicher Rechtsgeschäfte.Wer keine Bereitschaft zu einer fairen Leistungserbringung- und -entlohnung aufbringt, nicht beabsichtigt sich an gesetzliche Vorgaben zu halten, durch Täuschung, Irreführung oder wider den guten Sitten eine unredliche Bereicherungsabsicht anstrebt, soll damit im Vorfeld von der Möglichkeit mit Teletool zu kooperieren, ausgeschlossen werden. Teletool unterliegt keinem Kontrahierungszwang und wird bei Verletzung der „moralischen Verfassung“ jegliche Geschäftsbeziehung sofort beenden, selbst keine weiteren Leistungen erbringen und behält sich nebst Schadenersatzansprüchen verstärkte Sanktionen vor.

Preise

Alle vereinbarten Preise im B2B Bereich verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer.

Preisangaben auf Preislisten für Endverbraucher und im Teletool Web-Shop sind inklusive Mehrwertsteuer angegeben (B2C).

Als Kaufpreis für bestellte Ware gilt jener Preis als vereinbart, der aus den aktuellen Angaben auf der Teletool Web-Seite oder auf der aktuellsten Preisliste ersichtlich ist. Sämtliche Angaben zu Produkten, zu deren Eigenschaften und Preisen gelten vorbehaltlich Irrtum, Schreib- oder Druckfehler. Preisauskünfte sind immer freibleibend, denn es kann zu Überschneidungen von Bestellung und Versand kommen. Für alle Artikel gilt immer die Einschränkung „solange der Vorrat reicht“.
Kosten für den Versand an die vom Kunden anzugebende Lieferadresse sind in den Preisen nicht enthalten und werden hinzugerechnet. In der Regel sind die Kosten für Verpackung und Versand bei Kleinpaketen (Bücher, Spiele...) innerhalb Österreichs 5 €, nach Deutschland 10€. bei gerahmten Bildern und Druckwerken variieren die Transportkosten je nach Beschaffenheit und Größe, auch bei Mengenbestellmengen. Wir werden in diesem Fall mit Ihnen die Zustellung absprechen und aviseren.
Allfällige Import- oder Exportspesen (z.B. Lagergebühren, Zoll) gehen zu Lasten des Kunden.

Das Teletool-Outlet in der Galerie TRAshART ist tageweise und während Ausstellungen geöffnet. Angebotene Sonderpreise sind ausnahmslos nur an diesen Tagen und nur vor Ort bei Sofortkauf gültig.

Vertragsabschluss

Ist ein Artikel oder Waren, insbesondere Kunstwerke ohne Preiskennzeichnung dargestellt, bzw. im Web-Shop oder in der trashART-cloud mit „Preis auf Anfrage“ bzw. ohne Preis abgebildet, so läuft der grundsätzliche Geschäftsvorgang folgendermaßen ab (wenn möglich in Schriftform)

Der Standard-Geschäftsvorgang: Kundenanfrage => unsere Preisauskunft => Kundenbestellung => unsere Faktura => Kundenzahlung => Zustellung bzw. Versand binnen 2 Wochen nach Zahlungseingang  

Selbstverständlich können einvernehmlich auch andere Modalitäten vereinbart werden. Wichtig ist Konsens und Willensübereinstimmung. Nach Aufnahme im „Web of Trust“ kann auf den Express-Geschäftsvorgang umgestellt werden:  

Geschäftsvorgang im Web of Trust: Kundenbestellung => unsere Faktura und Versand/Zustellung => Kundenzahlung

Eine Bestellung des Kunden gilt als bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags über die bestellten Artikel. Der Kaufvertrag kommt durch die ausdrückliche Annahme der Bestellung zustande, oder durch das Versenden der bestellten Ware innerhalb von 30 Tagen ab Bestelldatum. Nach Ablauf dieser Frist ist der Kunde nicht mehr gebunden und der Kaufvertrag gilt als nicht zustande gekommen.

Lieferung und Zahlung

Der Verkäufer führt Bestellungen ohne unnötigen Aufschub aus, jedenfalls binnen dreißig Tagen. Aufgrund der unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche von Teletool kann es mitunter zu kurzen Lieferverzögerungen kommen. In der Regel sollte das Paket binnen 14 Tagen zugestellt sein.

Expresslieferungen oder abweichende Lieferbedingungen sind nach Absprache möglich.

Stellt sich die Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware heraus, wird dies dem Kunden mitgeteilt, und der Verkäufer kann vom Vertrag zurücktreten. Ansprüche des Kunden aus der Unmöglichkeit der Vertragserfüllung sind ausgeschlossen.
Die bestellte Ware wird ab Lager Wien mit Post oder privatem Zustelldienst nach Wahl des Verkäufers an die vom Kunden angegebene Lieferadresse geliefert.
Gefahr und Zufall gehen mit der Übergabe der Ware an den Versanddienstleister auf den Kunden über.

Der Kunde hat den Kaufpreis spesenfrei und ohne jeden Abzug sofort zu bezahlen.

Eine Aufrechnung mit Forderungen des Kunden gegen den Verkäufer ist nicht zulässig.

Im Fall von Lieferschwierigkeiten oder Nicht-Verfügbarkeit bestellter Ware ist der Verkäufer zum Rücktritt berechtigt, der dem Kunden auch unverzüglich nach Kenntnis mitgeteilt wird. Im Fall eines solchen Rücktritts hat der Verkäufer die vom Kunden geleisteten Zahlungen rückzuerstatten.

Fälligkeit und Verzug

Im Fall des Verzugs sind Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz der EZB in selber Höhe zu leisten. Die Geltendmachung eines die Zinsen übersteigenden Verzugsschadens sowie weiter Sanktionen bleiben vorbehalten. (vgl. Sperrliste / Pönale)

Eine Verpflichtung des Verkäufers zur Mahnung besteht nicht. Nach erbrachter Vorleistung wird die Gegenleistung erwartet. Im Fall eines kurzfristigen Zahlungsverzuges erwachsen dem Kunden trotzdem keine zusätzlichen Gebühren, auch keine verrechneten Mahnspesen. Im Falle des Verzugs von mehr als 30 Tagen wird der Kunde auf die Sperrliste gesetzt. Alle Aufwendungen, die mit der Eintreibung der Forderungen verbunden sind, wie Mahnspesen und Kosten gerichtlicher und außergerichtlicher Rechtsvertretungen, sowie Verzugszinsen gehen zu Lasten des gesperrten Kunden.

Anstelle diesen oft unnötigen Weg zu gehen, sind wir überzeugt, davor in einem gemeinsamen Gespräch eine mögliche Lösung zu finden (Prolongation / Ratenzahlungen etc.).

Hin und wieder ein persönlicher Kontakt beseitigt mögliche Missverständnisse bevor sie eskalieren könnten, daher legen wir großen Wert auf regelmäßige persönliche Verbindungen für gute Zusammenarbeit in und für längere Geschäftsbeziehungen.

Eigentumsvorbehalt

Der Verkäufer bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentümer des Kaufgegenstands. Sollte ein Dritter (z.B. Insolvenz/Exekution) darauf zugreifen, hat der Kunde den Verkäufer unverzüglich darüber schriftlich zu unterrichten und den Dritten auf das Eigentum des Verkäufers aufmerksam zu machen.

Widerrufsbelehrung

Bei einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag hat jeder Konsument das Recht, binnen 2 Wochen ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurückzutreten.

Die Widerrufsfrist endet vierzehn Tage ab dem Tag der Zustellung der Ware durch den Versanddienstleister,

Das Widerrufsrecht des Kunden kann mittels jeder eindeutigen schriftlichen Erklärung (Post, E-Mail...) an Teletool erfolgen,
Der Kunde hat etwaige bereits empfangene Waren/Leistungen unverzüglich zurückzusenden und den Verkäufer über Widerruf und Rückversand zu informieren und gegebenenfalls ein angemessenes Entgelt für die Benützung oder Wertminderung zu ersetzen, wenn Artikel von Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder die Verpackung beschädigt ist, bzw. Teile fehlen.

Dem Kunden steht kein Rückbehaltungsrecht zu und er hat die Kosten für den Rückversand zu tragen.

Faire Bewertung von Leistung – auch Schadensbewertung - ist uns ein großes Anliegen, daher muss auch diese stets objektiven Kriterien standhalten.

Gewährleistung und Haftung

Gewährleistung und Haftung für allfällige Mängel des Kaufgegenstands richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Der Verkäufer ist zunächst zum Austausch bzw. zum Ersatz des Fehlenden, d.h. zur Behebung des Mangels berechtigt. Ein Anspruch auf Preisminderung kann erst nach Einräumung einer angemessenen Frist zur Nachbesserung gestellt werden. Die mangelhafte Ware ist unverzüglich vom Kunden zurückzusenden und der Verkäufer davon in Kenntnis zu setzen.

Teletool haftet nicht für den Inhalt oder die Rechtmäßigkeit der Aussagen in Texten, Grafiken, Bild-& Tonträger, Betriebsanleitungen...) des Kaufgegenstands.
Dieser Haftungsausschluss gilt, im Rahmen des gesetzlich Erlaubten, auch für eine allfällige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Ansprüche gegenüber Arbeitnehmer, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen von Teletool.

Datenschutz und Werbung

Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Ihre personenbezogenen Daten einschließlich ihrer E-Mail-Adresse werden nicht an Dritte weitergegeben. Ausschließlich die zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Rechtsgeschäfts notwendigen Daten (Name, Adresse, PLZ...) werden an die entsprechenden Dienstleistungspartner (z.B. Transporteur, Bank) zur Durchführung des Geschäfts gegeben. Der Kunde willigt ein, dass Teletool seine personenbezogenen Daten elektronisch speichern und für Informationsmails (Eigenwerbung) verwenden kann. Der Kunde kann die Einwilligung für Informationsmails jederzeit widerrufen.

Der TRAshART-Newsletter der Galerie mit Kunstveranstaltungen wird nur 1x jedes Quartal versendet. Um diese aktuellen Kunstinformationen zu erhalten müssen sie sich gesondert über die Galerie anmelden (trashART-Club trashart@teletool.com).

Urheberrechte und Rechte Dritter

Durch Dritte geschützte Marken unterliegen den jeweils geltenden Bestimmungen des Kennzeichnungsrechts und den Besitzrechten der jeweils eingetragenen Markeneigentümer.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass an der Kaufsache Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte und auch sonstige immaterielle Rechte bestehen und verpflichtet sich daher, den Kaufgegenstand nur im Rahmen der vertraglich und gesetzlichen Befugnis zu verwenden und allfällige Lizenzbedingungen strikt einzuhalten. Dies gilt insbesondere für Bilder, Bücher, Tonträger, Software, etc., wie auch für den Inhalt (Texte, Grafiken, Marken, Bilder etc.) der von Teletool betriebenen Web-Seiten. Auf Homepages, im Web-Shop und den Seiten der trashART-cloud sind Kunstwerke abgebildet. Alle abgebildeten Werke sind urheberrechtlich geschützt. Es ist insbesondere nicht gestattet, diese Abbildungen auszudrucken, zu bearbeiten, in welcher Form auch immer zu vervielfältigen oder gar zu veröffentlichen. Zuwiderhandlungen in jeglicher Form ist eine Verletzung von Straf- und Zivilrecht und zusätzlich ein schwerer Verstoß gegen die moralische Verfassung dieser AGB (vorsätzlicher Betrug / geistiger Diebstahl), der zur sofortigen Kundensperre führt und kann zu Maßnahmen führen, die über gesetzliche Bestrafung weiter hinausgeht (vgl. Sperrliste/Pönale).

Sollten sie ein abgebildetes Bild in irgendeiner Form verwenden wollen, benötigen sie vorher eine schriftliche Genehmigung (Bestätigung mit Stampiglie), die wir nach Absprache mit dem Künstler und nur zu den jeweils vereinbarten Konditionen (Lizenzgebühr) erteilen können,

Wir stehen mit vielen Künstlern in ständigem Kontakt und garantieren für die Echtheit der von uns angebotenen Werke.

Die Zertifizierung von Kunstwerken, Kunstgrafiken und Archivexemplaren (z.B. das Original 5-elements Spiele-Set des 1. multi-channel gaming & social network der Welt)

ist gegen den Aufpreis von 108€ (inkl. 20% Mwst.) möglich.

Limitierte Kunstdrucke sind lizenzierte Druckfreigaben, entweder ein Digitales Kunstwerk, oder als Foto eines lizenzierten Originalbildes. In der trashART-cloud wird in der Kategorie Kunstgrafik zwischen 3 Zusatzbezeichnungen unterschieden. Dementsprechend sind die Preise gestaffelt: „unique“ - 1 einziger zugelassener Originaldruck (1/1),
„Einzelstück“ - höchstens 7 Ausdrucke (1/7, 2/7...) und  „Limited Edition“ – mit Angabe der Begrenzung

Haftungsausschluss und Gerichtsstand

Teletool übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit oder den Inhalt bereitgestellter Informationen, Auslassungen oder Richtigkeit der Eintragungen und auch nicht für redaktionelle oder technische Fehler. Haftungsansprüche gegen TeleTool, die sich auf Schäden materieller oder immaterieller Art beziehen, welche durch die Nutzung der angebotenen Informationen oder die Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Insbesondere wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit von Informationen übernommen, die über weiterführende Links erreicht werden. Diese liegen im Verantwortungsbereich des jeweiligen Anbieters.
Weiters distanziert sich TeleTool von jeglichen Inhalten, die User interaktiv (in Form von Blogs, Foren, Chats etc.) austauschen. Die Nutzung aller community-features durch die Benutzer erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Gesetzliche Vertreter und Aufsichtspersonen haften für die ihnen anvertrauten Minderjährigen. Jeder Benutzer verpflichtet sich zur Einhaltung der geltenden Vorschriften und der Gesetze der Republik Österreich. Dem Verhaltenscodex entsprechend, sind pornographische, rassistische, gewaltverherrlichende oder diskriminierende Aussagen striktest untersagt. Benutzereingaben erfolgen in Echtzeit, daher übernehmen wir keine Haftung für User-"statements" und -"postings".

TeleTool übernimmt keine Haftung für technische Störungen beim Betrieb des Web-Shops und behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit Änderungen am Inhalt der Seiten vorzunehmen, diese zu ergänzen, zu entfernen oder die Homepage, Web-Shop und aller anderen angebotenen interaktiven features, die im Bereich Forschung, Strategie, Spiel und Kunst, zur Verfügung gestellt werden jederzeit endgültig einzustellen. (z.B. „Laterali“, „5-elements“, „Okla“; „tracc´n´truth“ (Teletool Research of Celtic Culture / Uncovering Transformed History), trashART-cloud...).

Bereits erfolgte Vertragsabschlüsse sind von technischen Störungen nicht betroffen und können daher ordnungsgemäß abgewickelt werden.

Soweit Teile dieses Haftungsausschlusses oder einzelne Formulierungen dieses Textes, vollständig oder teilweise nicht dem geltenden Recht entsprechen sollten, bleiben alle übrigen Teile dieses Textes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. 

Gerichtsstand ist Wien. Es gilt österreichisches Recht,

und die moralische Verpflichtung sich an die Richtlinien von fair business nach objektiven Kriterien einer kollektiven Vernunft zu halten. (International Court of Justice / global Justice)


..ANach so viel Text, Gedanken zur Zukunft:

Das Verständnis von "globalem Tao" ist mit dem kollektivem Bewusstsein der Schwarmintelligenz in der Lage, jenen Impuls zu setzten, dass jeder Mensch aus innerer Erkenntnis den Antrieb für seine Tätigkeit finden kann, indem er mit voller Überzeugung seine Arbeit aus Liebe und Respekt zu den Mitmenschen und zu jeder natürlichen Lebensform verrichtet. Ein faires Äquivalent (leistungsgerechte Bewertung) lässt folgerichtig ohnedies keine hohen Gewinne zu. Die sind auch nicht notwendig, denn wer viel verbraucht, der schadet nur dem Tao...

Über transzendentales Bewusstsein darf aber nicht nur geredet, sondern es muss lediglich erkannt und gelebt werden!

Anmeldung

Warenkorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0 Artikel €0.00

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.