TRAshART - internationale zeitgenössische Ausnahmekunst

Die Art-Scouts von TRAshART halten permanent Ausschau nach außergewöhnlich auffälligen Künstlern und werden selbst in den entlegendsten Winkeln dieser Welt fündig... (TRAshART FB)

Das stARTup art-program ermöglicht ab Ende April 2018 jungen, talentierten KünstlerInnen  zum ersten Mal mit ihrer Kunst an die Öffentlichkeit zu treten. Judit Flamich und Sabrina di Castello sind mit ihren Techniken besonders aufgefallen und starten als Gewinner des Wettbewerbs die Ausstellungsserie der Nachwuchstalente:

Judit Flamich hat bereits seit ihrer frühesten Kindheit einen engen Bezug zur Malerei. Schon mit 7 Jahren wurde ihr Talent erkannt und in diversen Malkursen gefördert. Ihr Lehrer, der Künstler Norbert Garay-Nagy, hat einen Rohdiamant geschliffen. Ihre Technik hat sie in Wien im Institut „Zeichenfabrik” an den Kursen „Ölmalerei für Fortgeschrittene” und „Akt mit verschiedenen Techniken" (Viktoria Popova) verfeinert. Sie plant an der Mailänder Kunstuniversität NABA zu studieren.

Vernissage "Preface": Donnerstag, 3.5.2018 / 19 Uhr

Einzelausstellung: 4.5.2018 bis 19.5.2018, geöffnet Do bis Sa 15-20 Uhr

 

 

Sabrina di Castello begann spontan ihre Emotionen auf Leinwand abzubilden. Ihre gefühlsbetonten, ausdruckstarken Bilder haben nicht nur das Interesse der art-scouts geweckt. Auch ihre schnell wachsende Fangemeinde ist von ihrer kraftvollen Art sensible Momente zu verarbeiten überzeugt.

"Meine Kunst besteht aus Schwächen. Gerade daher wirkt sie so stark!" 

Vernissage "Femmind": Donnerstag 24.5.2018 / 19 Uhr

Einzelausstellung: 25.05.2018 bis 9.6.2018, geöffnet Do bis Sa 15-20 Uhr

  

 

pictures at an exhibition - Fotoausstellung Liv Ostrowski und Claudia Link

 

 

"Sein statt Schein"

Liv Ostrowski  bildet als extrovertierte Einzelgängerin die Menschen und die Welt von der anderen Seite ab. Die Gabe dieser Alternativbetrachtung entstand bereits in früher Kindheit. Anstelle mit ihren Freundinnen zu spielen, wollte sie diese lieber ablichten! Das Resultat ihrer Tiefgründigkeit wird in ihren Fotos eindrucksvoll wiedergegeben.

 

Claudia Link  würde am Liebsten permanent ihren Freiheitsdrang ausleben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen, doch lässt ihr Alltag dafür viel zu wenig Bewegungsfreiheit zu. Er wird primär von Verpflichtungen dominiert. Gesellschaftlich, zeitlich, ökonomisch oder vom Glauben. Kaum mehr Platz für Freiheit und Crazyness. Dies betrifft jeden. Zeitdruck, Stress, Existenzdruck oder das Verlangen nach mehr, stets schwebt unerfüllte Begierde im Raum! Darum bildet sie vorwiegend Motive des erlebten Alltags ab, und versucht  diese Diskrepanz des Daseins in ihren Bildern auszudrücken. 

 

"Sein statt Schein" - Vernissage: Donnerstag 14.6.2018 / 19h

Ausstellung: 15.06.2018 bis 30.6.2018, Do bis Sa 15-20 Uhr

 

more Info

  ==> zum Archiv:  "Catch of the Scouts" 2012 - 2016 - "international contempoRARITIES"

CONTEMPORARITIES 2014

 

 

Ausstellungskatalog "contempoRARITIES" (2014)

Doppel-Klick zum Öffnen, dann mit Maus-Ziehen blättern...

 

 Albertina, Belvedere, 21er Haus, Galerie Hilger, Museum zeitgenössischer Kunst, Top Ausstellung, Art Angels, Investment,

  

 Ausstellungskatalog "Scream for Change" (2015) 

                                                                                  Ausstellungsprogramm

             

 

 

==> TRAshART auf Facebook

TRAshART verbindet auch hochwertige Kunst mit allen erdenklichen Abfallprodukten unserer Gesellschaft. Ob  "waste" aus Forschung und Entwicklung oder gar geistigem Müll...!

 

CONTEMPORARITIES

Das Galeriekonzept umfasst auch künstlerische Aktivi- täten aus den Bereichen

secret treasures – verborgene internationale Kunstschätze

provocational TRAshART - the scream of society

recycle TRAshART - the taste of waste

mental TRAshART – lateral thinking / Think Tank


 

TRAshART, die Galerie der Künstler

Wir wollen keine sterile Ausstellungsfläche und auch keine emotionslose Präsentation, keine nüchternen, langweiligen Ansprachen und keine Abhängigkeit vom good will eines primär geldorientierten Kunsthandels!

Unbeeinflusst, unzensuriert und originär präsentieren wir unser Schaffen.

Entgegen „herkömmlicher“ Spitzengalerien,  die mit hoch gepushten Werten berühmte  Künstler wie unpersönliche „Sparbücher an der Wand“ verkaufen, berücksichtigen wir die Kernaufgabe der Kunst: Stets als zeitkritisches Abbild der Gesellschaft dort zu reflektieren, wo ein Korrektiv zu untragbaren Zuständen gerade nötig ist.

Kunst ist lebendig – manchmal provokativ und manchmal anrüchig, manchmal auch nur „schön“, obgleich es nicht jedem gefallen muss  – auf jeden Fall ist sie nicht konfliktscheu; einfach der energetische Output einer unkonventionellen Betrachtungsweise. Kreativität ohne Grenzen, ohne Scheuklappen, ohne das Korsett politischer Korrektheit. Wir bestehen auf individuelle Freiheit, künstlerische Identität und Ungezwungenheit.

==> 2013/2014 "contempoRARITIES (part 1-4)"

==> 2015: "Scream for Change" .

==> 2016:  "Catch of the Scouts"international contempoRARITIES

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Anmeldung

Warenkorb

Es sind keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0 Artikel €0.00

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 20 Gäste online.